Schwarz vs. Weis

Nein wie vl. manche von euch nach der Überschrift zu beurteilen es geht heut nicht um Schach. Es geht um was ganz anderes nämlich um das Beurteilungs und Entscheidungsvermögen von Menschen. Menschen müssen tagtäglich Situation richten beurteilen einschätzen und dementsprchend handeln (ist jederman bekannt....). Allerdings die Tatsache das die Entscheidung unterbewusst durch unser Umfeld beinträchtig wird, wird wahrgenommen aber keiner entscheidet sich wider der Entscheidung der Mehrheit. Dies bringt wiedereinmal den Beweis das der Mensch über sein handeln sich im konkreten nicht bewusst ist den er handelt instinktiv (was eine natürliche Fehlerquelle ist). So d.h. wenn wir die Meinung anderer Leute in unsere Entscheidungen mit einfliesen lassen müsste es auch heisen das andere Faktoren wie Wette, Temperatur usw. uns ebenfalls maßgeblich beeinflussen? Sicher es liegt in der Natur der Menschen sich durch äußere Einflüsse nich so stark beinflussen zu lassen als wie von Artgenossen allerdings warum lassen wir uns von Medien jeglicher Art mehr beinflussen als von sonnst irgendwem ? Weil sie Audio bzw. visuell sind und mehr Reize ansprechen ? Warum sind in diesem Aspekt ein paar Lichter und bewegte Bilder wichtiger als die Meinung von Freunden oder Kollegen ? Nun kommt der Punkt an dem es Interessant wird ganz klar es gibt immer min. 2 Zustände für alles bsp: schwarz und weis, sein und nicht sein.... Nun da hätten wir den einen Zustande: wir lassen uns beinflussen der zweite Zustand wir lassen uns nicht beinflussen demnach müsst je nachdem was für eine Entscheidung getroffen wird je nach beeinflussung das Gegenteil entschieden werden.

Das is auch der Grund warum der Mensch aus Fehlern lernt ABER die Menschheit nicht weil die Menscheit bzw. die Massen leichter zu beinflussen sind als ein einzelner Mensch solang das der Mensch nicht lernt wird es immer wieder Leute geben die das ausnutzen um so Menschen zu ihren gunsten nutzen [....]

Einfach zum nachdenken                                      Erox

9.1.07 22:22, kommentieren

Der Anfang vom Ende....

Hi, wie ihr seht macht es hier ihren Anfang im World Wide Web wo sonnst... Kein anderes Medium kann so viele Menschen auf einmal begeistern bzw. Emotionen zum vorschein bringen egal ob es jetzt Hass, Wut, Angst, Freude oder sonnst eine Emotion ist. Emotionen ein Wort für eine farse unserer selbst ein belügen unserer selbst durch Scheingetue nur um damit andere Menschen zum lachen zu bringen oder um ihnen eine Freude zu machen. Aber warum das ganze tun? Nur um dann mit ihnen besser zu recht zu kommen ? Warum geben wir automatisch Emotionen frei die nicht der Wahrheit entsprechen hat unser Körper schon gelernt automatisch zu lügen ? Vor allem was versprechen wir uns daraus ? Profit, Gier, Macht, Freundschaft oder Geld ? Achja die negativen Eigenschaften unserer selbst die, die wir nicht verbergen und nicht fälschlicher Weise ins falsche Licht rücken die geben wir so wider wie wir sie empfinden ohne eine geringste Veränderung durch unseren Gedanken. Aber warum hindert uns in uns etwas unsere Emotionen pur und frei der Natur auszuleben so wie sie sind ? [....]

mit diesen Gedanken lasse ich das Eintragen für heute gut sein euer Erox

8.1.07 18:01, kommentieren